Aktuelles

 

 

 

             

 

              

08.03.2016

Starke Ausbeute angesichts schwieriger Umstände: Bei den Box-Landesmeisterschaften der U13 bis U19 in einer gut besuchten Halle der Leonardo da Vinci Schule in Kreuzheide sicherten sich vier von sechs Startern des Gastgebers AKBC Wolfsburg den Titel. Insgesamt hatten die zwei Veranstaltungen knapp acht Stunden bestes Nachwuchs-Boxen mit 35 Duellen zu bieten.

Eigentlich sollten sogar elf AKBC-Talente vor heimischem Publikum in den Ring steigen. Der Gegner von Hussein Miri meldete sich kurzfristig allerdings genauso krank wie die Wolfsburger Ali Hakim, John Schmidt, Malik Trauelsen. „Das ist schade, natürlich vor allem für die Jungs. Sie haben schließlich nicht alle Tage die Chance, sich vor dem eigenen Publikum zu präsentieren“, sagte AKBC-Chef Antonino Spatola.

Artikel lesen
08.03.2016

Zehn Wolfsburger und 40 Kämpfe insgesamt: Mammut-Meisterschaften beim AKBC Wolfsburg So etwas hat es beim AKBC noch nie gegeben: Am Sonntag richtet der Wolfsburger Klub die Finals Box-Landesmeisterschaften im Nachwuchs aus, an einem Tag steigen in der Halle der Leonardo da Vinci in Kreuzheide zwei Turniere. Das erste steigt ab 11 Uhr, das zweite ab 15.30 Uhr. Jeweils 20 Kämpfe von der U13 bis zur U19 sind pro Endrunde angesetzt, zehn Wolfsburger sind am Start.

„Das ist wirklich ein Mammutprogramm“, schaut AKBC-Präsident und -Coach Antonino Spatola mit Respekt auf die Veranstaltung. Eigentlich war angedacht, das Turnier am Samstag und Sonntag auszurichten, doch unter anderem da Antonino Spatola am Samstag Abend den Wolfsburger Profiboxer Patrick Wojcicki bei dessen dritten Profi-Kampf in Neubrandenburg am Ring unterstützen will und weil für beide Tage keine Halle zur Verfügung steht, wurden die Landesmeisterschaften komplett auf den Sonntag gelegt.

Artikel lesen
29.02.2016

Jusuf Majid zieht ins Halbfinale ein Bei der Vorrunde der Box-Landesmeisterschaften in Oldenburg zog zwar nur ein Nachwuchs-Starter des AKBC Wolfsburg in die nächste Runde ein, dennoch war Coach Antonino Spatola mit den Leistungen seiner Schützlinge zufrieden.

In Oldenburg schaffte es mit Jusuf Majid (U15 bis 44,5 Kilogramm) allerdings nur ein Wolfsburger sich auch durchzusetzen. Majid besiegte dabei den starken Lokalmatador Santo Weiss eindeutig nach Punkten, für ihn geht es am kommenden Wochenende darum, sich für das Heimfinale in der Leonardo da Vinci Schule am 13 März (ab 11 Uhr) zu qualifizieren. Sein Gegner im Halbfinale ist Marcel Rennert.

Ahmed Hassouni (U19 bis 69 kg) musste sich in Oldenburg trotz toller Leistung allerdings mit 1:2 geschlagen geben, er hatte es mit dem Oldenburger Onur Düzgören zu tun. Nasri Hassouni konnte aus krankheitsbedingten Gründen nicht antreten und muss damit auch in knapp zwei Wochen passen. „Was Jusuf und Ahmed in Oldenburg gezeigt haben, war schon sehr gut. Jetzt bereiten wir uns im Training gezielt auf das Halbfinale sowie dann auf das Finale in Wolfsburg vor. Wir freuen uns auf viele Zuschauer und hoffen auf zahlreiche Meistertitel.“ Elf AKBC-Talente sind bereits qualifiziert.

21.02.2016

Dühring gewinnt deutlich, Peczkowski verliert umstritten

Starke Leistungen, aber nur ein Sieg: Arthur Dühring und Sandra Peczkowski vom AKBC Wolfsburg boxten am Samstag Abend für den BSK Hannover-Seelze bei einem internationalen Vergleichskampf gegen eine Auswahl aus Stockholm (Schweden). Während Superschwergewichtler Dühring seinen Kampf deutlich gewinnen konnte, setzte es für Peczkowski eine umstrittene Punktniederlage.

Mit dem Urteil nach Peczkowskis Fight gegen die Schwedin Malin Hermansson war AKBC-Trainer Antonino Spatola gar nicht einverstanden: „Sandra hat eine sehr gute Leistung in einem sehr guten Kampf gezeigt. Für mich war’s ein klassisches Fehlurteil.

“ Keine Zweifel gab es hingegen beim 3:0-Punktsieg des Bronzemedaillengewinners der Kickbox-WM Dühring gegen Nermin Hajdarpasic. „Arthur hat nach den Verbandsmeisterschaften gezeigt, dass seine Aufwärtstrend auch im Boxen weitergeht“, lobte Spatola. Übrigens: Die Seelzer Auswahl gewann den Vergleich in einem Hannoveraner Autohaus mit 19:14.

16.02.2016

Perfekte Ausbeute zum Abschluss: Beim Finale der Box-Verbandsmeisterschaften in Braunschweig holten alle drei Elite-Kämpfer des AKBC Wolfsburg sich den Titel in ihrer Gewichtsklasse. Die Wolfsburger Domenik Hirsch (bis 57 Kilogramm), Artur Reis (bis 81 kg) und Arthur Dühring (ab 91 kg) gewannen jeweils nach Punkten. Für den AKBC waren es die Titel Nummer 6, 7 und 8 bei den Meisterschaften.

„Es lief wirkich optimal“, sagte AKBC-Präsident Antonino Spatola, der vor allem auch mit den gezeigten Leistungen zufrieden sein konnte. Hirsch hatte keine Mühe gegen Mert Yilkimaz (Tigers Salzgitter), Reis überzeugte gegen Taron Hanesyan (BSK Seelze) und wurde zudem für den besten Kampf des Abends ausgezeichnet und Dühring beherrschte Wladimir Steinbach von Gastgeber BC 72 Braunschweig.

Artikel lesen
11.02.2016

Vottchel sichert sich dem AKBC den dritten Verbands-Titel, die Box-Landesmeisterschaften finden in Wolfsburg statt Bei der Zwischenrunde der Box-Verbandsmeisterschaften in Salzgitter gab’s für den AKBC Wolfsburg wenig zu holen. Allein Maikel Vottchel gewann seinen Kampf – und holte damit zugleich den dritten Verbands-Titel der Wolfsburger.

Vottchel setzte sich bei den Kadetten bis 44,5 Kilogramm gegen Lokalmatador Akman Baran von den Tigers Salzgitter nach Punkten durch. „Maikel hat einen guten Kampf abgeliefert, aber ansonsten lief es für uns nicht so gut“, sagte AKBC-Trainer Antonino Spatola.

Artikel lesen
11.02.2016

Trauelsen und Hassouni holen nächste Verbands-Titel, Landes-Finale findet in der da Vinci Schule statt Der Box-Nachwuchs des AKBC Wolfsburg sammelte bei den Verbandsmeisterschaften die nächsten Medaillen: Bei der Vorschlussrunde in Hannover jubelten Malik Trauelsen (Junioren bis 66 Kilogramm) und Ahmed Hassouni (Jugend C bis 69 kg) jeweils über knappe Siege und den Titel.

Artikel lesen
11.02.2016

Der AKBC holt Kickbox-Titel fast im Dutzend Der Auftakt ins Box-Jahr ist für die Athleten des AKBC Wolfsburg mit bisher fünf Verbandsmeister-Titeln geglückt. Nun legten die Wolfsburger auch bei den Kickbox-Landesmeisterschaften nach. Und wie: Gleich elf Goldmedaillen sicherten sich die AKBC-Sportler bei dem Turnier in Goslar.

Artikel lesen